Skip to main content

LARP – Live Action Role Playing oder Liverollenspiel

Der Begriff LARP kommt aus dem Englischen und steht für Live – Action – Role – Play, was zu Deutsch für ein real stattfindendes Rollenspiel steht.

LARP das Rollenspiel

Sinn und Zweck dieses Rollenspieles ist es einfach nur Spaß zu haben, indem man sich auf einem ausgewiesenen Gelände eines Veranstalters trifft und dort durch die eigene Person dargestellt einen Charakter spielt und diesen in gegenseitiger Interaktion miteinander auslebt. Der Veranstalter sorgt für einen den Charakteren angemessenen Hintergrund und so genannte „Plots“ was so viel heißt wie das er eine Umgebung schafft in der die Personen etwas erleben können, wenn Sie es wollen.

Ein großes Unterscheidungsmerkmal dieses Spieles ist, dass den von den Personen verkörperten Charakteren keine Handlung wie etwa bei einem Theaterstück vorgegeben ist. Sie können somit in ihrem Verhalten, in ihrer Mimik, in ihrer Gestik, eben in ihrer ganzen Ausdrucksweise frei entscheiden wie sie mit dem eigenen und den anderen Charakteren interagieren.

LARP-Veranstaltungen

Die LARP-Veranstaltungen stehen zumeist unter einem Motto, was die Auswahl der Charaktere aber nur etwas im „Genre“ einschränkt. Zu finden sind am häufigsten so genannte „Fantasy-Veranstaltungen“. Darüberhinaus stehen noch die Themenbereiche „Western“, „Science-Fiction“, „Mantel und Degen“ sowie Horror im Angebot.

Veranstalter schreiben für diese Live Action Rollen Spiele gerne Orte wie Ruinen, Burgen, Zelt -oder Waldplätze aus, in denen die Events zwischen Tagesarrangements bis hin zu mehreren Tagen avancieren und von den Kosten her in Bereichen zwischen 10 und 600 € liegen können. Die Preise berechnen sich stark nach der Unterbringungsmöglichkeit, der Verpflegung (Selbstverköstigung, Halb -beziehungsweise Vollpension, Start, Platz und sonstigen Gebühren).
Auch sind Kosten für die Gewänder der zu verkörpernden Charaktere zu kaufen beziehungsweise anzufertigen. Auch Waffen aus Gummiähnlichen Stoffen sind mit einzuberechnen. Man steht vor der Wahl, ob man dieses alles kaufen möchte, oder ab selber anfertigen will, was den Vorteil hat, dass es individueller ist und es dem gesamten Spiel mehr Leben verleiht.

Nach beziehen der Unterkünfte und einer Einweisung des Veranstalters kann es im Endeffekt auch schon losgehen. Simuliert werden Feuerkämpfe, Nahkämpfe der Einsatz von Magie und vieles vieles mehr. Gekämpft wird natürlich nur simuliert nach Regeln des Veranstalters.

Somit kann man abschließend sagen, dass LARP-Veranstaltungen eine gewiss sehr interessante Art und Weise sind einen selbstinszenierten Charakter als Hobby auszuleben.

Die so genannten Live Action ( Adventure ) Role Play, kurz „LARP“, zu Deutsch „Live Rollen Spiele“, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So werden allein hierzulande die Rollenspiele mit weit über 500 öffentlich ausgeschriebenen Veranstaltungen pro Jahr beziffert. Organisiert und durchgeführt werden diese größtenteils unter zur Hilfenahme des Internet. Dort kann man in speziellen Communitys Veranstaltungskalender und darin aufgeführte Genres an denen man teilnehmen möchte einsehen und sich zur Teilnahme am Event melden. Das bisher größte Event findet jährlich in England statt, bei dem schon einmal eine fast fünfstellige Teilnehmerzahl erreicht worden sein soll, die alle in einem „Genre“ vereint gespielt haben.

In heimischen Gefilden zählen derzeit die Events „Groß-Cons CONQUEST OF MYTHODEA“ sowie „DRACHENFEST“ mit teilweise weit über 5000 Teilnehmern zu den Großevents. Leider zählen solche Großveranstaltungen jedoch noch zu den Ausnahmen, obwohl gerade bei diesen größeren Events eine noch ganz andere Stimmung unter den Spielern aufkommen soll, da man sich noch tiefer mit den „Genre“ verbunden fühlen soll. Verstärkt wird dies durch die Möglichkeit bei sehr großen LARP Veranstaltungen mehrere Handlungsorte miteinander zu kombinieren. So kann der Spieler wählen, ob er in der Taverne sitzen will, um sich unter Umständen mit anderen Charakteren bei einem Bier oder ähnlichem auszutauschen, oder aber, ob er sich vielleicht an eine der unzähligen, zumeist durch den Veranstalter gestellte Aufgaben im Genre wagen will, die es zu lösen gilt, oder aber zu guter letzt, ob es ihn nach einem LARP – Gefecht dürstet und er die Schwerter mit seinen Mitstreitern kreuzen will. Immer wieder wird auch berichtet, dass auf LARP – Großveranstaltungen mehr Stimmung herrscht, da diese oft über mehrere Tage gehen und das Organisationsteam des Veranstalters so mehr Individualität in das Genre stecken kann.

Links zum Thema LARP
https://de.wikipedia.org/wiki/Live_Action_Role_Playing